Es gibt mittlerweile unzählige Sportarten, die teilweise besondere Ausrüstung voraussetzen. Gerade bei Schuhen sollte man keine Abstriche machen. Bei Ausdauersportarten wie Joggen können die Füße und Fußgelenke bei falschem oder nicht richtig passendem Schuhwerk nachhaltig geschädigt werden.

Ausdauersport

Beim Cardio Training jeglicher Art werden Knie und Füße stark gefordert. Das Ziel ist die Fettverbrennung, man muss sich also viel und bewegen. Dabei sollte man unbedingt auf geeignetes und passendes Schuhwerk achten.
Für Jogging gibt es extra dafür ausgelegte Schuhe, die dem Fuß beim Abrollen und -federn der Bewegung helfen und so die Fußgelenke vor Überlastung schützen. Viele dieser Schuhe haben eine eingebaute Stütze, die verhindert, dass man zu sehr auf der Innen- oder Außenkante läuft.
Betreibt man Leichtathletik, hat man die gleichen Anforderungen, jedoch werden hier zusätzlich manchmal noch Spikes für besseren Grip angeboten.

Fitness

Beim reinen Krafttraining tragen viele Sportler einfache Sneaker, da so die Tiefenmuskulatur stärker trainiert wird. Das sollte man allerdings nur tun, wenn man weit fortgeschritten ist.
Ansonsten kann man auf herkömmliche Sportschuhe zurück greifen. Wichtig ist, dass man einen stabilen Stand hat und die Sohle die Bewegungen ein wenig abfedert.
Wer Aerobic macht, sollte auf jeden Fall darauf achten, dass es Hallenschuhe sind, die keine Streifen auf dem Hallenboden hinterlassen. Die Schuhe sollten nicht zu schwer sein, da man viel Beinarbeit leisten muss. Bei Problemen mit den Fußgelenken oder Knöcheln hat, gibt es extra Schuhe, die über den Knöchel gehen und so das Gelenk unterstützen.

Tennis

Hier muss man zuerst unterscheiden, ob man auf Rasen oder Sand spielt. Bei beiden Arten von Plätzen muss man einen guten Grip haben, da Rasen rutschig sein kann und man im Sand leicht rutscht. Bei Rasenplätzen sollte die Sohle flach sein, um den Rasen nicht zu beschädigen und flexibles Obermaterial ist für Flexibilität auch von Vorteil.
Auf Sandplätzen sollte man eine stabile Außensohle und strapazierfähige Seiten haben, genauso wie etwas engeres Obermaterial, das den Fuß im Sand stützt.

Man sollte sich beim Schuhkauf in jedem Fall professionell in einem Sportgeschäft beraten und die Schuhe anpassen lassen. Man hat nur ein paar Füße und bei falschem oder nicht passendem Schuhwerk können die Füße nachhaltig geschädigt werden.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.